Music is in the air without a Murphy

Fünf Nominierte, also fünf Auftritte heißt es bei der diesjährigen Oscarverleihung. Alle Kandidaten für den besten Song dürfen vor dem großen Moment ihre Tracks noch einmal performen. Angemeldet sind:

  • Beyonce mit „Listen“ (Musik von Henry Krieger und Scott Cutler, Text von Anne Preven) aus „Dreamgirls“
  • Jennifer Hudson mit „Love You I Do“ (Musik von Henry Krieger und Texte von Siedah Garrett) aus „Dreamgirls“
  • Rose, Robinson und weitere Castmembers mit „Patience” (Musik von Henry Krieger und Texte von Willie Reale) aus „Dreamgirls“
  • Melissa Etheridge mit „I Need to Wake Up“ (Musik und Texte von Etheridge) aus „Eine unbequeme Wahrheit“
  • Randy Newman, James Taylor mit „Our Town“ (Musik, Texte und der komplette Soundtrack stammen von Newman) aus „Cars“

Ist es jemandem aufgefallen? Ja, genau. Der Murphy singt nicht. Ich möchte zwar nicht seinen Gewinn schwarz malen, aber wenn die stimmberechtigten Mitglieder der Academy diese Information vor ihrer Stimmabgabe erfahren haben, sinken seine Chancen enorm.

0 Responses to “Music is in the air without a Murphy”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: