Unlive Oscar-Blogging

Den großen Stress der ständigen Aktualisierung erspare ich mir. Live auf jeden Fall. Mitgeschrieben wurde trotzdem fleißig. Irrelevantes, Skurriles, Witziges. Manchmal wirkt es nachher einfach besser. Und mal ehrlich, wer um die Uhrzeit noch wach ist, schaut doch in jedem Fall das Filmfest gleich live an.

01:14 – And the Pre-Pre-Pre-Show begins. Prosieben Küken Annemarie Warnkross darf dieses Jahr unsinniges erzählen, fast vermute ich schlechter als Anke Engelke beim letzten Jahr. Überbrückt wurde die Zeit mit „Million Dollar Baby“ und „Das Schweigen der Lämmer“, jetzt kommt es zum Countdown.

01:17 – Oh, mein Gott, Favoritenbestimmung. Sollte das nicht spätestens ein paar Tage vorher schon passiert sein? Also, first of all, „Bester Film“-Mischmasch.

01:20 – Bekommt sie „des ausländischen Films“ noch über die Lippen? Fehlen nur noch die Kärtchen. Das Leben der Anderen wird natürlich in Amerika hoch gelobt. Naja, nichts Neues. Von Donnersmark spricht von einer „Auszeichnung fürs Land“, die er leider nicht erhält.

01:22 – “Wie kommt es zum Oscar?“, lautet die unheilvolle Einstimmung zu einem Trickfilm, der mich stark an Berufsschulzeiten erinnert. Diesen Schwachsinn wollte ich in meinem Leben nie wieder sehen, die Blödheit, die man von Zuschauern voraussetzt ebenfalls nicht.

01:25 – „Da müssen wir uns gedulden“. Schätzelein, hast du Ahnung? Denn wenn ja, so schaust du wirklich nicht aus.

01:29 – Sind das alles nette Typen, Wahnsinn. Hauptdarsteller treten jetzt an. Von was hat Elmar Biebl abgelesen?

01:32 – Sie erinnert mich immer mehr an Gülcan. Im Übrigen, ich trete bis zum Red-Carpet ab, diese 15 Minuten waren zuviel.

01:36 – Ach, roter Teppich schon?

01:37 – Von Donnersmark ist ein unwirklicher Riese.

01:44 – Helen Mirren links von Gätjen. Sieht sie wieder bezaubernd aus, in ihrem Glitzeroutfit. Präzise, sollte später bei ihrer Dankesrede nicht anders sein.

01:48-02:00 – Adriana Barraza, Ryan Gosling, eine nervöse Celine Dion, erwähnt wurde Jennifer Lopez (sprich noch schneller, dann versteht dich keiner mehr), die einen Dreamgirls-Song performt, Peter O’Toole, Meryl Streep als Chinesen-Hippie von Prada, Queen Latifah spricht Deutsch (präsentiert „Bester Song“ mit John Travolta), Clive Owen, Cate Blanchett, Martin Scorsese (ein kleiner Mann, der heute gewinnt), Forester Whitaker und Clint Eastwood.

02:00 – Die Red-Carpet-Show on ABC wird aber wirklich ausgelassen und entspannt nebenbei geschaut.

Advertisements

0 Responses to “Unlive Oscar-Blogging”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: