L.A. Confidential Sequel wieder im Gespräch

Die Gerüchteküche brodelt weiter. Bereits vor einigen Monaten tauchten erste Anhaltspunkte für eine Fortsetzung des Noir-Thrillers „L.A. Confidential“ auf, nun hat sich das kreative Team rund um Twentieth Century Fox wohl offiziell zusammengeschlossen. „L.A. Confidential“ basierte auf dem dritten Teil der L.A.-Tetralogie („Stadt der Teufel“) von Bestsellerautor James Ellroy, bereits verfilmt wurde ebenfalls der erste, von Brian DePalma schwach inszeniert, „Die schwarze Dahlie“. Numero zwei „Blutschatten“ („The Big Nowhere“) und das Endstück „White Jazz“ erfuhren bisher keine Beachtung im Filmbusiness.

Als größte Überraschung dürfte sich der Hintergrund des Sequels herausstellen. Denn keinesfalls basiert dieses auf dem Buch „White Jazz“, welches Joe Carnahan („Narc“, „Smokin’ Aces“) vor einiger Zeit für sich beansprucht hatte und mit George Clonney umsetzen wollte. Die Charaktere laden durchaus dazu ein, bleiben doch Ed Exley und Dudley Smith, Charaktere aus „L.A. Confidential“, bestehen. Ob dieses „direkte“ Sequel allerdings in irgendeiner Form jemals umgesetzt werden sollte, ist fraglich. Guy Pearce (Darsteller von Exley in „L.A. Confidential“) lehnte bereits ab, rechtlich gesehen gibt es wiederum ebenfalls Probleme, da Exleys Name auf „New Regency“ läuft. Carnahan gibt sich nicht ganz geschlagen:

“Those familiar with the book also know that Dudley Smith is also featured prominently in it. We took the original “L.A. Confidential” into account when writing “White Jazz” so opted to remove him from the story. Now that Exley looks like he’s out, it will really eliminate any incidental characters from “White Jazz” and allow it to be a stand alone and not dependant on the prior characters.”

Die buchtechnisch „indirekte“ Fortsetzung spannt wieder Drehbuchautor Brian Helgeland und Regisseur Curtis Hanson ein, vielleicht kommen Pearce und Russell Crowe ebenfalls noch hinzu. Der Plot beginnt geradewegs nach dem Ende von „L.A. Confidential“ mit Lt. Exley, einem aufstrebenden Stern des LAPD und Officer Bud White, der weiterhin als Ex-Cop agiert. Guy Pearces Absage für Carnahans Projekt steht im Übrigen in keinem Verhältnis mit Hansons Version. Exley würde in seiner Fassung eine weitaus größere Rolle übernehmen.

0 Responses to “L.A. Confidential Sequel wieder im Gespräch”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: