Määh, ein Sommermärchen

Herzlichen Dank an die “Fünf Filmfreunde“ für eine Lehrstunde in Sachen Schäfchenfußball mit dem knuddeligen Jolly Mäh, Entschuldigung, der brünftigen Trampolinsau. Verzaubern können natürlich nur die Wunderkünstler der „Aardman Animation Studios“, man erinnere sich an „Wallace and Gromit“ und „Chicken Run“. Das Fellknäul heißt übrigens „Shaun the Sheep“, nicht zu verwechseln mit Grobschlächter „Shaun of the Dead“. Ist ein Teil mit Zombies in Planung?

2 Responses to “Määh, ein Sommermärchen”


  1. 1 fernseherin März 20, 2007 um 1:06 pm

    Shawn ist doch das Schaf aus „A Close Shave“!
    Hach…Das war meine erste Begegnung mit den Knetmännchen (die ja leider von Dreamworks oder so gekündigt wurden neulich).

  2. 2 fernseherin März 20, 2007 um 1:08 pm

    Ups, es heißt wirklich Shaun. Ich dachte, das wäre der mit den Zombies. 😉


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: