Bad Luck Chuck

Unverantwortlich. Unverantworlich. Frau Soraly ist bekanntlich eine Frau, den Anblick des ersten „Good Luck Chuck“-Posters einfach über sich ergehen zu lassen, ist ihr aber auch trotz dieses speziellen Geschlechterunterschieds ein grausames menschenunwürdiges Wagnis. Kiwibein Dane Cook räkelt sich auf den gephotoshopten Matratzen in Hasenposition, unter ihm verzehrend eingekesselt die schielende Popnutte Alba. Übrigens: der Eindruck trügt ganz eindeutig. Liebe Männerwelt, Jessica Alba würde nie und nimmer diesen Klammeraffen auf mehr als 100 vernichtende Meter herankommen lassen. Ganz zu schweigen von einem anderen winzigen Detail: bei Frauen fällt der Bofrost-Mann ebenfalls ins tiefe Glass.

Good Luck Chuck

38 Responses to “Bad Luck Chuck”


  1. 1 Twig Juni 20, 2007 um 1:37 pm

    Ach ich liebe Jessica Alba.
    Aber woher haben sie diesen Dane Cook?

  2. 2 Soraly Juni 20, 2007 um 3:07 pm

    DAS will ich lieber nicht wissen. Im Poster kommt es doch fast so rüber, als wenn ein gestellter Baumstamm herhalten musste für diese morbide Pose.

  3. 3 Twig Juni 20, 2007 um 3:41 pm

    Ehrlich gesagt: „Ja“.
    Mir tut Jessica Alba wirklich Leid. Im Trailer gibt es auch nur lustige Szenen mit Alba – die Szenen mit Dane Cook sind lächerlich.
    Wieso hat man keinen Schauspieler genommen der besser aussieht?

  4. 4 Soraly Juni 20, 2007 um 3:47 pm

    Oder einen, der tatsächlich das Prädikat Schauspieler verdient hat. Apropos Bombenschauspieler: „L.A. Confidential“ heute mal wieder. Mit de Spacey, Cromwell, Rifkin, Crowe, Basinger, Pearce, De Vito. Irgendwie muss man sich ja ablenken ;).

  5. 5 Twig Juni 20, 2007 um 3:58 pm

    Ich sehe heute auch Rifkin. Allerdings in der genialen Serie „Brothers & Sisters“.
    Vielleicht schauch ich danach noch „Shrek 2“ da ich morgen in den dritten Film gehen will. Allerdings: Die erste halbe Stunde soll überzeugen, der Rest ist nur dumme Oger-Kacke. Schade!

  6. 6 Soraly Juni 20, 2007 um 4:06 pm

    Hach, würde ich die Mörderzeit von „Alias“ am Montag durchhalten, wäre Rifkin immer Montags im Programm.

    Bei den Oger-Flocken kein Wunder, grüne Ringelchen mit pinker Kräuterpaste. Schon wieder die nervige Eddie-Murphy-Synchro ertragen, Schande, Schande.

  7. 7 Twig Juni 20, 2007 um 4:08 pm

    Deswegen hole ich „Alias“ auch auf DVD. Zum Glück schauen meine Freunde nicht „Alias“ so muss ich sie nicht leihen 😉
    Der Eddie-Murphy Synchronsprecher ist leider gestorben. Der Esel hat eine neue Stimme – die viel schlechter ist.

  8. 8 Soraly Juni 20, 2007 um 4:10 pm

    Die „Alias“-Boxen, hach, wäre vielleicht auch mal was.
    Ha, wusste ich doch, dass der im Trailer irgendwie anders, aber doch noch ähnlich, klingt. Warum bin ich eigentlich enttäuscht nach dieser Info?

  9. 9 Twig Juni 20, 2007 um 4:13 pm

    Weil die Stimme vom Eddie Murphy Sprecher gut ist.
    Sie ist nur grauenvoll wenn er Eddie Murphy spricht. Dieses Gesicht kann ich nicht ab 😀

  10. 10 Soraly Juni 20, 2007 um 4:15 pm

    Wobei die Mimik herrlich von Donkey in „Shrek“ imitiert wurde. Die Animationsfutzies haben’s halt doch drauf 😉 .

  11. 11 Twig Juni 20, 2007 um 4:18 pm

    Wobei die Animationsfutzies von Pixar mehr drauf haben. Viel mehr.

  12. 12 Soraly Juni 20, 2007 um 4:31 pm

    Alles dasselbe, alles dasselbe 😉 . Dafür haben die bei Pixar mehr Spaß in der Schachtel. War’n die das nicht, mit den Rollern in den Arbeitsfluren?

  13. 13 Twig Juni 20, 2007 um 4:37 pm

    Schau dir „Cars“ an falls du ihn noch nicht gesehen hast. Eine perfektere Animation gibt es nicht.
    Zudem sieht Paris in „Ratatouille“ fast echt aus.
    Da bin ich leider überfragt.

  14. 14 Soraly Juni 20, 2007 um 4:43 pm

    Ach, die Oscarniete kann ruhigen Gewissens wegbrummeln. Gegenfrage: Schon in Paris gewesen 😉 ?

  15. 15 Twig Juni 20, 2007 um 6:46 pm

    Oscarniete war gewiss „Happy Feet“.
    Und Paris sieht man auch im Fernsehen real.

  16. 16 Soraly Juni 20, 2007 um 7:19 pm

    Real ist nicht real würde Herr Lynch jetzt sagen.

  17. 17 fernseherin Juni 21, 2007 um 4:26 pm

    Seit ich weiß, dass Sascha Hehn Shrek spricht (hätte man uns diese Bilder aus dem Tonstudio nicht ersparen können), habe ich so meine Zweifel, ob das mit der Suspension of Disbelief noch hinhaut.

    Ich weiß nicht, ich kann die Alba nicht ab, schon vom Aussehen her. Habe aber auch noch nie Alias gesehen. *untern Teppich kriech und totstell* 😉

  18. 18 Soraly Juni 21, 2007 um 5:20 pm

    Da frage ich mich, ob man sich „Shrek 3“ nicht gleich ganz hätte sparen können. Wieder einer aus der Reihe „Verblödung um 3“.

    Von dem Standpunkt aus gesehen passen Alba und der Cook ganz hervorragend zusammen. Schauspielerich ne Wucht oder wenigstens modeltechnisch hochbegabt sind sie ja beide nicht 😉 .

    (und „Alias“ wird bei dir aber ganz flott nachgeholt, also wirklich)

  19. 19 Twig Juni 21, 2007 um 5:30 pm

    „Shrek 3“ ging gar nicht. Lächerliche 3 Punkte.

    Seit ihr etwa neidisch auf das Aussehen von Jessica Alba? Sie wurde zur „sexiest Woman of the World“ auf Platz 3 gewählt.
    Ach liebe Soraly: Falls du dir „Dark Angel“ angeschaut hast, weißt du was Jessica Alba drauf hat (wurde auch für den Globe nominiert). Sie hat definitiv in den falschen Filmen mitgespielt, in denen man nicht gerade sein Talent unter Beweis stellen kann.
    Genauso wie Garner. In „Alias“ Top, aber in „Elektra“ Flop.

  20. 20 Soraly Juni 21, 2007 um 5:34 pm

    Ach, Meister Twig, aber „Elektra“ damals gar nicht gesehen haben 😉 .

    Ich alter Neidhammel würde nie auf eine der Fantastic Four neidisch sein. Dann schon eher auf Parker Posey in „Superman Returns“, die steht wenigstens Kevin Spacey zur Seite 😉 .

  21. 21 Twig Juni 21, 2007 um 5:44 pm

    Trotzdem liest man überall das Garner in „Elektra“ nicht toll war 😉 .

    Parker Posey steht nun auch mit Jessica Alba vor der Kamera 😛 – und ehrlich gesagt freu ich mich schon auf ihre zwei Independent Streifen.

  22. 22 Soraly Juni 21, 2007 um 5:51 pm

    Aber der Nachweis, der Nachweis *kopfschüttel* …

    Bei Alba heißt das nicht mehr Independent, sondern Accident. Die und Indie, aber hallo, da rollen die Möpse 😉 .

  23. 23 Twig Juni 21, 2007 um 5:53 pm

    Ein Beweis dafür, dass du „Dark Angel“ nicht gesehen hast.

    Zudem war Garner in „30 über Nacht“ auch nicht toll – den ich gesehen habe 😉 .

  24. 24 Soraly Juni 21, 2007 um 5:58 pm

    Ha, Frau Soraly ebenfalls 😛 . Was für eine quakende Stimme die Garner doch besitzt.

  25. 25 Twig Juni 21, 2007 um 6:02 pm

    Dafür überzeugt Garner in „Alias“ 😉 . Aber das mit der quakenden Stimme stimmt ebenfalls.

    Ach noch ein Tipp zur Fernseherin: Großen Bogen um „Shrek 3“ machen. Bitte! Bitte! Lieber „Hot Fuzz“ gucken 😉 .

  26. 26 fernseherin Juni 21, 2007 um 6:23 pm

    Danke für den Tipp. Soll ich jetzt zugeben, dass ich „Shawn of the Dead“ noch nicht gesehen habe? *grübel*

    Neid ist das wirklich nicht. Ich könnte jetzt seitenlang rumschwärmen, wie toll Kim Basinger in „L.A. Confidential“ wieder ausgesehen hat, oder wie sexy Patricia Arquette im ersten Teil von „Lost Highway“ ist. Ganz zu schweigen von der sensationellen Kidman-Ästhetik in „The Others“. Oder erst die rothaarige Barbara … ach, lassen wir das. 😉

    Alba finde ich einfach nichtssagend. Vielleicht gelingt es ihr, das Gesichtchen mit Ausdruck zu füllen, wenn sie schauspielert. Mittlerweile mag ich ja sogar Jennifer Jason Leigh ganz gern (ähnlicher Typ).

    Aber so, vom Bild her: Nä. 😉

  27. 27 fernseherin Juni 21, 2007 um 6:25 pm

    Ups. Das sollte Jennifer Love Hewitt heißen, nicht Jason Leigh.

  28. 28 Twig Juni 21, 2007 um 6:30 pm

    „Shawn of the Dead“ habe ich auch nicht gesehen. Muss ich nun unbedingt nachholen 🙂 .

    Hach, Alba war doch in „Sin City“ einfach nur toll 😉 .

    😀 . Wie kommt man bitte von Jennifer Love Hewitt auf Jennifer Jason Leigh?

  29. 29 fernseherin Juni 21, 2007 um 6:33 pm

    Weil man vor kurzem was über „Dolores Claiborne“ in sein Blog getippt hat, und sich das so ähnlich anhört? 😉

  30. 30 Soraly Juni 21, 2007 um 6:34 pm

    Oh ja, schnell in „Hot Fuzz“ reinflitzen und flach gelegt werden 🙂 . „Shaun of the Dead“ steht ebenfalls noch auf meiner Wunschliste. Aber wozu hat man Kerle, denen man die DVD geschenkt hat 😉 .

    In „Awake“ darf Anakin Christensen neben ihr noch den Bimbam markieren. Was für ein Traum-Duo.

  31. 31 Soraly Juni 21, 2007 um 6:35 pm

    Und Shaun, nicht Shawn. Und auch nicht das Schaf 😉 .

  32. 32 fernseherin Juni 21, 2007 um 6:37 pm

    Ja, sh*t, das verwechsle ich auch immer. Jennifer Shaun Hewitt – Syndrom. 😉

  33. 33 Twig Juni 21, 2007 um 6:42 pm

    Hoffentlich stirbt Anakin Christensen in „Awake“ 😉 .

  34. 34 Soraly Juni 21, 2007 um 6:47 pm

    Hoffentlich in den ersten 5 Sekunden. Aber dafür müsste ich den ja anschauen.

  35. 35 Twig Juni 21, 2007 um 7:07 pm

    Ich werde ihn sehen, kann dir also Bericht erstatten 😉 . Aufjedenfall wird er operiert und erwacht bei der OP – und die Ärzte merken es nicht. Schon irgendwie gruselig, wenn man erwacht und die ganzen Schmerzen spürt. Hoffentlich stirbt er daran!

  36. 36 Twig Juni 21, 2007 um 8:35 pm

    Dane Cook ist in „Bachelor No. 2“ zusehen. Mit Kate Hudson. Hilfe!

  37. 37 Soraly Juni 21, 2007 um 8:38 pm

    Muss ich den Film kennen 😉 ??

  38. 38 Twig Juni 21, 2007 um 8:44 pm

    Nein. Aber die Frauen tuen mir Leid, weshalb sie mit diesem Typen spielen müssen und nicht mit mir 😉 .


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: