Wenn die Bahn streikt …

… bleibt Frau Soraly zu Hause und genießt mit knisterndem Feuer eine wunderbare Odyssey in den Weltraum, bei süßen Frühstücksflocken und genießendem Ausschlafen. Hätte sie auf jeden Fall gerne gehabt, so bestand die Hälfte ihres Tages daraus, verschlingend auf 9:30 zu warten (in den Kopfhörern klingend „Lang lebe die Weile“ von Anajo), um endgültig 10:10 ihren Arbeitsgang zu beginnen.

2 Responses to “Wenn die Bahn streikt …”


  1. 1 Twig Juli 3, 2007 um 1:38 pm

    Schock mich nicht so. Dachte du hast dir extra heute freigenommen.
    Wie gut das die U-Bahn nicht gestreikt hat und ich pünktlich erscheinen konnte 😛 .

  2. 2 Soraly Juli 3, 2007 um 2:13 pm

    Tja, dafür hätte ich erstmal zur U-Bahn kommen und diese mir dann auch direkt die Haltestellen anfahren müssen, die ich benötigt habe. Aber so leicht geht das bei mir ja bekanntlich nicht 😉 .
    Und da begegnete mir (endlich in der Bahn) dann auch noch ein überdrehter Gottesprediger, der mich bekehren wollte.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: