Träume werden aus wunderbaren Listen gemacht, die wunderbarer, als alles Wunderbare, ihre Nummerierung absteigend zum Höhepunkt, von Träumen in die Realität wandeln

Es ist ja leider so: Der Mensch möchte alles schnell und zackig auf den Punkt. Frau Soraly erfüllt dabei leider das schnell, denn lesen dauert bekanntlich, auch wenn das Geschriebene pünktlich kommt, aber auf eine Unzahl unnötiger Seiten verschoben wurde, noch das zackig, wehen ihre Zeilen meist über ganze Seiten, auch unbeabsichtigt. Da Herr und Frau Mensch und Gott (Ausnahmeregelung) Zahlen in Verbindung mit Buchstaben geradezu innig lieben, gibt es gerade eine Form von schnell und zackig: Die Liste. Dabei haben Aufzählungen die nervige Eigenschaft den Leser von 1 bis 100 oder 100 bis 1 zum Weiterlesen zu zwingen. Sie schaffen allein aufgrund der menschlichen Neugierde eine Art Spannungsbogen, der einfach seine Kurve von einer seichten Steigung des Titels („Die 50 besten Staubsaugerbeutel“) bis zu dem willkommenen Showdown in Werbeform („Hausfrauen erhalten das 2-in-1-Packet aus Mülltüte und Duschhaube“) schlagen kann.

Für jede Zielgruppe gibt es dutzende Werke zum Nachschlagen. Mal besser, mal schlechter, mal unnütz, banal, mal erfrischend, mal interessant, mal unbefriedigend. Obwohl Frau Soraly der polyethylenen Verbindung durchaus einen Zacken abgewinnen kann, sagt ihr die Liste (deren Synonyme Zahlentafel, Prospekt und Katalog relativ eigenartig sind) von „Totalfilm“ einen winzigen Schimmer mehr zu. Von den „100 besten Regisseuren aller Zeiten“ ist die Rede. Und wehe der Worte, dieses Stück Zahlensalat sollte kommend nicht zur Standardlektüre jedes Cinephilen gehören. Alle Herren (die Weibsstücke liefern wahrscheinlich die nicht honorierten Billig-Produktionen vorher) vorhanden, von A wie Alfred Hitchcock, Entschuldigung, dämlicher Vor- und Nachnamendreher, Woody Allen bis W wie Orson Welles.

Überlange Artikeltitel stehen übrigens für übermäßig hohe Begabungen die Frauenquote in der Regisseursabteilung anzuheben. Nicht nur für Akademiker relevant.

1 Response to “Träume werden aus wunderbaren Listen gemacht, die wunderbarer, als alles Wunderbare, ihre Nummerierung absteigend zum Höhepunkt, von Träumen in die Realität wandeln”


  1. 1 fernseherin August 23, 2007 um 5:12 pm

    Das ist mal eine richtig schöne Liste, die ich mir noch mal ausführlich durchlesen muss.
    „Dave Deprave“, haha. Ich glaube, ich kenne von Cronenberg bis jetzt nur die Fliege.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: