Die Prophezeiung III

„Großes Kino, ganz großes Kino.“

Bisweilen ist die Soraly merkwürdig. Manchmal auch sehr merkwürdig. Und öfters in dieser Untergruppierung hilflos merkwürdig. Und irgendwo zwischen hilflos und sehr trifft sie auch schlimmere Varianten. In Vorbereitung auf einen heutigen Beitrag zu „Survivor“ (Folge 3, Folge 2 und 1 bereits) schrieb sie gestern rettungslos die peinlichen Dialoge des Urwaldregimes mit. Trotzdem steht hier kein Beitrag über „Survivor“, weil ihr „Andreas“ als Lösungswort, die eingeschweißte Truppe beim Floßbau, der moderne Schrittmacher laut Integration, nach Eintritt des neuen Teammitglieds bei Gewinnerteam „Gunung“, ein Maul mehr zu stopfen und das „große Kino, ganz große Kino“ neben dem gekauten Gräten-Stöckerlfisch zu viel des Kauderwelsch waren. Vielleicht war es auch die Tatsache, dass ihr der neue Mitläufer, Andreas, eher als Orang-Utan-Klaus, anstatt einer Portion Haferschleim im Auge hängen blieb. Und das sie gelb schon immer den „Simpsons“ ans Bein frittiert hatte und blau seit Blogga-Ratiopharm einfach für eine gewisse Spielfreude mit Worten steht.

Aber sie vergaß: „Survivor“ ist kein Journalistenmagazin, noch nicht mal eine Illustrierte. Es ging um Immu, nicht um Illu und um geheime Schatzjagden von verstreuten toten Menschen. Denn es gibt noch mehr Knochen als die klapprigen von High-Heel-und-Fingernagel-Kima. Die sind halt schon abgelutscht (beide, Nägel und Gebein), und auch wenn der Unterschied zwischen Kima und dem geheimnisvollen Gerippe relativ klein ist, eine Respekteinlage für die Goldstücke gab es. Welch Streit entbrannte, welch Wehklagen ertönte, welch Vögel stimmten den Mähdrescher des neufundländischen Pestizidregens ein. Michael gegen Kima, Kima gegen Michael. Das war wie im Mittelalter, wie bei den Halb-Indianern, wie Sau um Stute. In Echtzeit wurde gedisst, gegenseitig wurde einander beschnuppert und fertig gemacht. Nur, weil zwei weiße Knochen von einer großen Reise mitgebracht wurden und zu Kämmen verarbeitet sollten. Warum verschaben? Warum nicht das Abenteuer Abenteuer sein lassen? Warum nicht Menschenknochen, bei denen man sich nicht sicher ist, ob sie Menschenknochen sind, in Frieden, in der Erde ruhen lassen? Unethisch, pah, Ethik und Anstand, das sind zwei paar Schuheinlagen in „Survivor“.

Es geht um Muskelkraft, um die große „Kraft-Challenge“, gleichzeitig die ewiggleiche „Immunitäts-Challenge“ voll Sack und Pack und Sehnenreißen. Wenn die starken drei Mannen und weinerlichen zwei Frauen gegen den Balken drücken, dann ist das Zuschauerauge beseelt ebenso zu drücken, drücken, drücken, auf die Fernbedienung, drücken. Nach einer ¾ Drehung muss auch der letzte eingestehen, Fehler macht man, oder nicht. Wenn Muckipower aber zu Muskelkater wird, ist Team „Tasik“ mit von der Partie. Jammerlappen, durch die Bank, das sich die Balken und der Gongschlag biegen. Die Soraly weinte bitterlich um ihre Wordseiten, die sich nunmehr sekündlich in Wohlgefallen auflösen und alle Wertigkeit vermissen lassen. Die Soraly fühlt sich nicht „wertiger“ und sie muss auch keinen Mucks mehr sagen, Alter. Sie muss doch drücken, drücken, drücken und ihre Schuheinlagen polieren, auf das sie für die nächste Staffel „Survivor“ blitzblank den Sand markieren.

Und wenn Michael seine, als persönlichen Gegenstand mitgenommen, Schuheinlagen nicht auf der Insel allein den leeren Gräbern hinterlassen hat, werden sie bis in alle Zeit fluchend auf Kima spucken und ihren feurigen respektlosen Atem verteilen. Deswegen steht hier nun doch ein Beitrag zu „Survivor“. Weil merkwürdig merkwürdig bleibt. Und Knochen Knochen bleiben. Keine Kämme.

2 Responses to “Die Prophezeiung III”


  1. 1 fernseherin August 30, 2007 um 2:11 pm

    Oh, und ich hatte mich schon auf eine Rezension von „God’s Army 3“ eingestellt.
    Aber nicht, dass du Survivor jetzt wegen mir weiterguckst.😉

  2. 2 Soraly August 30, 2007 um 8:29 pm

    Aber, aber, wer vergisst denn da, dass alle meine Kritiken als Kritiken gekennzeichnet sind😉 .

    Außer „Survivor“ hab ich doch keine Freude im Leben😉 .


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: